Login  

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
   

Am 7.2.2018 besuchte uns Stefan Arnold, Vater eines Schülers und Mitgründer einer jungen Lernroboter-Firma und führte die Kinder aus der Mittagsbetreuung an das Programmieren von Robotern heran.

Zuerst ging es darum, einige grundlegende Fragestellungen, verständlich für die Kinder zu klären. Die Roboter können über einen Router im WLAN-Netzwerk verbunden werden und darüber miteinander kommunizieren – oder einfach gesagt, miteinander und auch mit Tablets „sprechen“. Doch was ist eigentlich ein Netzwerk und welche Aufgaben hat es? Wie spielen die einzelnen  Komponenten zusammen? Was hat ein Roboter mit uns gemeinsam, wofür möchten wir ihn gerne einsetzen? 

Anschließend wurde jeweils zwei Kindern ein Roboter zugeteilt, den sie lernten auf einfache Weise zu programmieren.  Hauptziel war, ihn vor- oder rückwärts, nach links oder rechts fahren zu lassen. Die Kinder entdeckten jedoch schnell viele weitere Möglichkeiten, letztendlich konnten sie anhand der Steuerung die Roboter gegeneinander auf einem großen Fußballfeld antreten lassen – und das sogar im Dunkeln, mit Hilfe kleiner Roboter-Taschenlampen.  

Die Kinder waren hochinteressiert und hatten viel Spaß, sowie auch eigene gute Ideen bei der sehr freiwilligen Unterrichtseinheit.

Neben Fußballspielen finden die Wayotron Roboter auch weitreichender als didaktisches Hilfsmittel Verwendung: Durch vielseitige Programmierungstools ist es möglich, sie bei unterschiedlichen Lehreinheiten einfließen zu lassen. Beispiele sind das Thema Recyling, das Einbinden von 3D-Druckern, oder auch, um komplette Computerspielprojekte mit Bezug zum Lehrplan umzusetzen – und das nicht nur virtuell auf dem Bildschirm, sondern direkt „(be)greifbar“ im Klassenzimmer.

Und das war dann auch noch abschließend die Hausaufgabe für die Schüler: Ihre Ideen und Einfälle zu sammeln und vorzuschlagen, die Sie gerne mit den Robotern umsetzen würden.

 

   
© Grund- und Mittelschule Dasing