Unsere Schule hat Geschichte

1786

Die Schule Dasing bildet mit den Gemeinden Wessiszell und Laimering (Ortsteil Lindl) eine Gesamtschulgemeinde.

 

1858

Die Gesamtschulgemeinde hat ein Schulhaus südlich der Kirche gebaut.

 

1934/35

Eine neue Schule wird östlich der Kirche gebaut mit einem Schulsaal und zwei Lehrerwohnungen.

 

1954/55

Da nach dem Krieg die Einwohnerzahl stark zunahm, musste dieses Schulhaus durch drei Schulsäle erweitert werden.

 

15.10.1965

Weil die Einwohnerzahlen weiter steigen, beschließen die Gemeinden Dasing, Laimering, Taiting und Wessiszell, eine 12-klassige Verbandsschule mit Turnhalle und Hausmeisterhaus westlich der Kirche zu bauen.

 

Mai 1968

Baubeginn; die Gemeinden Rieden, Harthausen, Paar und Burgadelzhausen (Ortsteil Ziegelbach) treten dem Schulverband Dasing bei - Folge: eine nochmalige Erweiterung um vier Klassenräume.

 

September 1969

Der Unterricht in der neuen Schule beginnt.

 

März 1970

Die Turnhalle kann benutzt werden.

 

Sommer 1970

Fertigstellung der Schulsportanlage (Hartplatz) und des Pausenhofes.

 

September 1970

Der Pavillon ist mit seinen vier Räumen benutzbar.

 

September 1998

Die nächste Renovierung und Erweiterung ist geschafft: Ein Anbau im Osten (der sog. "Neubau") bietet 12 Klassen Platz, im Keller ist eine neue, großzügige Schulküche entstanden. (Im Dach hat übrigens der Musikverein eine Bleibe gefunden.)

 

Sommer 2005

Die neue Dreifachturnhalle nördlich des Hartplatzes wird in Betrieb genommen.

 

Schuljahr 2005/2006

Der Pausenhof wird von Elternbeirat und Regenbogen mit Unterstützung der Gemeinde Dasing renoviert und neu gestaltet.

 

Schuljahr 2011/2012

Die Hauptschulen in Bayern werden durch die Gründung von Schulverbünden zu Mittelschulen umbenannt. Dadurch existiert die Volksschule im bisherigen Sinn nicht mehr. Am Dasinger Standort gibt es nun eine Grundschule sowie eine Mittelschule, die aber zum Schulverbund Friedberger Land  (Friedberg, Stätzling, Sielenbach, Dasing) gehört.

 

Schuljahr 2013/2014

Zu Beginn dieses Schuljahres geht die neue Mensa in Betrieb. Dafür wurden nach langer Planungsphase die ehemaligen Umkleiden zwischen Aula und Mehrzweckhalle binnen vier Monaten komplett umgebaut und saniert. Nun werden den Schülern jeden Mittag zwei Menüs angeboten. Außerdem wird die Mensa für den täglichen Pausenverkauf benutzt.

 

Sommer 2018

Der Pausenhof wird mit freiwilligen Eltern renoviert und frisch gepflastert. Auch die Fassade der Schule wird frisch gestrichen und die Außentreppe erneuert.